Schwangere Frau in schwarzem BH im siebtem Monat

Babybauch No. 3

Babybauch No.3 – Noch ein Kind?

Bei vielen Familien, die ich kenne, steht irgendwann die Frage im Raum, wollen wir noch ein Kind?

Dabei ist es eigentlich egal, ob schon eines oder mehrere Kinder da sind, ganz schön viele Gedanken darüber gibt es irgendwie immer.

Wir waren uns gar nicht so sicher, schließlich bedeutet ein weiteres Kind (auch wenn schon- wie bei uns- zwei da sind) immer ein doch ziemlich starker Einschnitt in das aktuelle Leben.

 

Fragen, die aufkommen…

Schwangere Frau in schwarzem BH im siebtem Monat

Fragen, die aufkommen, waren und sind bei uns:

Schaffen wir das finanziell, mit unseren Berufen, haben wir dann noch genug Zeit für jedes einzelne Kind? Was ist mit uns selber, Freunden, unseren Hobbies? Reicht der Platz in unserem Haus, in unserem Auto? Wie ist es mit Urlaub, Essen gehen, können wir das dann überhaupt noch alles so machen?

Wenn ein Kind erst einmal da ist, stellen sich solche Fragen gar nicht mehr so stark, schließlich ist es dann ein Teil der Familie, gehört dazu und die meisten Fragen rücken aufgrund der großen Liebe zum Kind in den Hintergrund, Prioritäten verschieben sich oder  die erst so drängenden Fragen lösen sich von selbst.

 

Positive Beispiele

Obwohl wir sehr positive Beispiele in unserer Nachbarschaft und Freundeskreis haben und viele unserer Freunde gesagt haben- „wenn das jemand schafft, dann ihr“-

sprach und spricht ehrlich gesagt objektiv betrachtet, relativ viel gegen ein drittes Kind…:

Uns fehlt ein Zimmer im Haus; zwei Vollzeitjobs (Thomas mit Führungsverantwortung und ich selbstständig), die wir beide sehr gerne ausüben; es gibt hier bei uns auf dem Dorf keine ausreichende Kinderbetreuung, die mit noch einem Kind noch weniger gut abzudecken sein wird; dann kommt bald die Grundschulzeit (in der die Kinder teilweise schon vor 12 Uhr zuhause sind);Urlaub, Essen, ins Kino gehen, wird mit drei Kindern teilweise unbezahlbar;

und dann sind wir da ja auch noch selber; einer von uns beiden, wahrscheinlich sogar wir beide, wird beruflich Abstriche machen müssen; wir werden noch weniger Zeit für Freunde, eigene Projekte/Hobbies haben…

Schwangere Frau in schwarzem BH im siebtem Monat

Wollen wir das…?

 

Gedanken

Manchmal „überrennen“ mich diese Gedanken ein wenig… und dann versuche ich mich darauf zu besinnen, was mir die Erfahrung mit den ersten beiden Kindern gelehrt hat: Gedanken machen ist wichtig; aber die meisten Probleme lösen sich von selbst. Tag für Tag, einfach, wenn man den Alltag lebt.

 

 Die meisten Probleme lösen sich von selbst. Tag für Tag, einfach, wenn man den Alltag lebt.

 

Und wenn ein Problem auftritt, lässt es sich auch dann noch lösen, wenn es WIRKLCH da ist.

 

Trotz allen Zweifeln- ein drittes Kind!

Ja und dann haben wir uns ja trotzdem für ein drittes Kind entschieden TROTZ der ganzen Dinge, die dagegen sprachen/sprechen.

Als wir auf dem Dachboden die alten Babysachen der großen Mädchen und unseren Kinderwagen aussortieren wollten, „ging“ das irgendwie nicht. Irgendwie fehlt noch eines…

Jetzt bin ich im siebten Monat mit dem neuen „Baby Schult“ (wie unsere Lotte den Babybauch nennt) schwanger und je größer der Bauch wird, desto realer wird es, dass wir bald zu fünft sein werden.

Die ersten Fragen (z.B. wie machen wir das mit unseren Jobs, der Betreuung?) stellen sich schon gar nicht mehr- ich mache eine kurze berufliche Pause und Thomas geht für ein Jahr in Elternzeit. Und danach? Da schauen wir einfach weiter, wenn es soweit ist.

Bis dahin leben und genießen wir  -Tag für Tag- einfach den Alltag und freuen uns auf die nächsten Monate und bald Baby(bauch) No.3.

 

Wie war/ist das bei euch?

Habt ihr bei der Entscheidung für ein weiteres Kind auch Zweifel und so viele Gedanken (gehabt)?

Wisst/wusstet ihr schon immer wie viele Kinder ihr haben möchtet?

Ich freue mich von euren Gedanken und Berichten zu hören.

 

Eure Jelli

 

4 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

Vireply
Dezember 13, 2018 at 10:12 AM

Wir wussten schon früh, dass wir mindestens drei Kinder haben werden. Ich wurde ein Jahr früher als geplant mit Nummer drei schwanger und kannte deine Gedanken nur zu gut. Noch im Kreissaal nach der dritten Geburt blickten wir uns an und wussten, dass uns diese kleine Seele genau zu diesem Zeitpunkt gefehlt hat. Dir alles Gute in der restlichen Zeit. Wisst ihr was es wird und verratet ihr es?

cyhtwreply
Dezember 13, 2018 at 08:12 PM

Oh und dann ist es ja auch ein wirkliches Geschenk,dass man die Kinder bekommt so wie man es sich vorgestellt hat. Ich bin auch schon so gespannt wie das Dritte dann ist.Es ist ja schon die ganzen Monate bei einem im Körper und man spürt es,wie die Persönlichkeit dann ist,lässt sich ja aber noch nicht spüren. 🙂
Wir wissen es leider (immer) noch nicht,würden es aber sooo gerne wissen!Habt ihr euch es sagen oder überraschen lassen?

Claudiareply
Januar 04 at 07:01 PM

Schöner Beitrag ❤️

cyhtwreply
Januar 04 at 07:01 PM
– In reply to: Claudia

Danke dir liebe Claudia!

Leave a reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu