Ayran Kuchen mit Zwetschgen Backrezept

Ayran Kuchen mit Zwetschgen



Ayran Kuchen mit Zwetschgen Backrezept
Ayran Kuchen mit Zwetschgen


Herbstzeit ist Zwetschgenzeit


Eigentlich ist ja noch gar nicht richtig Herbst sondern Spätsommer. Eigentlich.

Aber leider kommt die kühle Jahreszeit ja manchmal viel früher als man denkt.

Mit sehr herbstlichen Tagen inkl. Regenwetter, kalten Temperaturen und viel, viel drinnen sein.

Und auch wenn ich ein totaler Sommermensch bin, gibt es ein paar Dinge, die ich am Herbst sehr liebe. Zwetschgen nämlich.

Diese Früchte sind eine meiner absoluten Lieblingsobstsorten und ich liebe sie sowohl „roh“, als Dessert und natürlich in jeglicher Kuchenvariante.



Ayran als Zutat im Kuchen


Ayran habe ich als Kuchenzutat eher zufällig entdeckt. Weil wir einfach mal wieder etwas übrig hatten und es aufgebraucht werden musste.

Ich finde es aus nachhaltigen Gründen einfach gut mit den Lebensmitteln zu arbeiten, die sowieso da sind und aufgebraucht werden müssen bevor man neue Produkte einkauft.

Ich war etwas unsicher ob Ayran sich aufgrund der flüssigen Konsistenz überhaupt eignet. Durch die Zugabe von Ei wird Ayran aber beim Backen fest und eignet sich bestens!


Tipp: Zum Ayran ein Ei hinzugeben, dann wird die Füllung auch richtig fest.


Wie bei allen Rezepten versuche ich überwiegen mit Bioprodukten in Demeterqualität oder Obst und Gemüse aus dem Garten zu arbeiten. Das schreibe ich nicht jeweils dazu (nur bei den Biozitronen, weil das hier besonders wichtig ist).


Ayran Kuchen mit Zwetschgen Backrezept


Zutaten


Für den Ayran-Zwetchgenkuchen werden folgende Zutaten gebraucht:

Die Menge ist für eine Springform mit ca. 20 cm Durchmesser.

Ofen auf 180° Grad Umluft vorheizen und die Springform mit etwas Butter einfetten.



Für den Boden und Decke

  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • Zitronensaft einer Zitrone
  • 50 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver

Die Zwetschgen-Füllung

  • 8 Zwetschgen
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1 Tl Zimt

Ayran-Füllung

  • 200g Ayran
  • 50 g Zucker
  • Abrieb einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • Zitronensaft einer Zitrone
  • 1 Ei
Ayran Kuchen mit Zwetschgen Backrezept


Zubereitung


Boden und Decke


Butter, Zucker, Vanillezucker mit dem Handrühgerät und Schneebesen schaumig rühren. Nach und nach die Eier hinzugeben. Den Zitronenabrieb und Zitronensaft mit unterrühren.

Mehl und Backpulver in einer extra Schüssel verrühren und zu der Butter-Zucker-Eier-Menge hinzugeben.

Die Springform mit dem Teig auskleiden (bis an den Rand hochziehen). Den Rest beiseite stellen.


Füllung


Die Zwetschgen waschen und halbieren und den Teigboden mit den Zwetschgen belegen (Unterseite nach unten).

Auf die Zwetschgen 1 El Zucker und 1 Tl Zimt streuen.

Nun in einer Schüssel Ayran, Zucker, Abrieb und Saft der Zitrone und das Ei mit einem Schneebesen vermengen.

Die Ayran-Zucker-Zitronen-Ei-Mischung über die Zwetschgen kippen.

Nun den restlichen Teig mit einem Esslöffel über den Kuchen verteilen.

Ayran Kuchen mit Zwetschgen Backrezept


Backzeit und Backdauer


Nun den Ayran-Zewtschgen-Kuchen auf der mittleren Schiene bei 180° Grad Umluft backen.

Nach einer halben Stunde auf 160° Grad herunterschalten. Falls der Kuchen von oben zu braun ist, diesen mit Backpapier abdecken und auf die unterste Schiene stellen.

Mein Kuchen war insgesamt 70 Minuten im Ofen.

Gegen Ende der Backzeit zwischendurch immer mal wieder mit einer Stäbchenprobe testen ob noch Teig bzw. Füllung am Stäbchen haften bleibt. Wenn ja, noch etwas weiterbacken lassen.

Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen (mind. 3 Stunden).

Danach den Kuchen mit einem scharfen Messer vom Springformrand lösen und auf eine Tortenplatte setzen.



Tipp


Der Ayran-Zwetschgenkuchen braucht (so wie die meisten Kuchen mit flüssiger Füllung) relativ lange um fest zu werden.

Die lange Auskühlzeit sollte man auf jeden Fall bei der Rezeptauswahl beachten.

Mir ist das schon ein paar Mal passiert, dass ich „eben schnell“ einen Kuchen für den Nachmittag backen wollte und der dann aber beim Anschneiden noch viel zu flüssig war.

Für „schnell essbare Kuchen“ kann ich einen Streuselkuchen wie den Apfelstreuselkuchen empfehlen.



Achtung: Der Ayran-Zwetschgen-Kuchen braucht relativ lange Zeit zum Auskühlen und Festwerden!



Viel Spaß beim Nachbacken und Essen.


Du liest gerade das Rezept „Ayran-Kuchen mit Zwetschgen“.





Share your thoughts