Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping

Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Zimt-Quark


Apfelkuchen in der winterlichen Version


Jetzt ist es Ende November und bei uns gehen die Äpfel aus dem eigenen Garten (und dem meiner Eltern) so langsam zur Neige.

Die wenigen, die noch übrig sind, sind dann auch eher zum Backen geeignet.

Da ich es nicht gerne mag, Lebensmittel wegzuschmeißen, versuche ich möglichst viel rechtzeitig zu verwerten.

Also gibt es bei uns immer noch, neben Äpfeln so und Apfelmus Apfelkuchen!


Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping


Dieses Mal ein wenig winterlich bzw. weihnachtlich interpretiert.

Ich liebe ja auch sehr einen einfachen Apfelstreuselkuchen (das Rezept findet ihr hier) aber irgendwann habe selbst ich mit meiner großen Streuselliebe mal Lust auf einen anderen Kuchen.

Als ich noch zur Schule gegangen bin, habe ich in einem Café gearbeitete, in dem die Besitzerin alle Kuchen selber gebacken hat. Unter anderem einen weihnachtlichen Apfelkuchen. Das war zwar „nur“ ein Rührkuchen ohne Topping aber so etwas ähnliches schwebte mir dieses Mal auch vor:

Ein saftiger Apfelkuchen mit vielen Weihnachtsgewürzen wie Zimt, Anis, Kardamom, Nelken und Vanille, Schokolade und natürlich Nüssen.



Warum eigentlich Dinkelmehl?

Bei einigen Rezepten probiere ich mittlerweile Dinkelmehl anstatt Weizenmehl aus.

Das hat den Grund, dass ich der Meinung bin, es besser zu vertragen.

Seitdem ich versuche mehr Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl zu essen und weniger Weizenmehl, habe ich ein viel besseres Hautbild.

So, jetzt aber zu dem Kuchen, den wir alle als sehr lecker empfunden haben.




Zutaten für den weihnachtlichen Apfelkuchen



Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping


Gesamtliste


Weil ich es bei anderen Rezepten immer einfacher finde, liste ich einmal alle Zutaten in einer Gesamtliste auf und schreibe sie dann bei den Schritten noch einmal vorab auf.



Hier also alle Zutaten einmal zusammen aufgelistet:

90 g Rohrohrzucker

2 Eier

1 Tüte Vanillezucker

80 g sehr weiche Butter

220 g Bio Dinkelmehl

1 Pck Backpulver

1 TL Zimt, 1 TL Anis, 1 TL, Kardamon, 5 Nelken, 1 Tl Vanille

200 ml Buttermilch

50 g Schokolade (gehackt)

500 g Äpfel (in Spalten geschnitten)

250 g Sahne (gekühlt)

1 Pck Sahnefest

250 g Magerquark

1 Pck Vanillezucker

1 EL Rohrohrzucker, 1 Tl Zimt

70 g gehackte Walnüsse und Macadamia-Nüsse

50 ml Wasser

2 El Honig

10 g Butter

Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping




Der Boden

Der Boden ist ein Rührteig und wird am besten- wie es der Name schon sagt- 5-7 Minuten gerührt, dann wird er besonders schön fluffig.

Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Außerdem eine Springform mit ca. 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Dieses kann gerne über den Rand überstehen und ist nachher eine schöne Umrandung.

90 g Rohrohrzucker

2 Eier

1 Tüte Vanillezucker

80 g sehr weiche Butter

220g Bio-Dinkelmehl

1 Pck Backpulver

1 TL Zimt, 1 TL Anis, 1 TL, Kardamon, 5 Nelken, 1 Tl Vanille

200 ml Buttermilch

50 g gehackte Schokolade

1 TL Zimt-Zucker



  1. Die beiden Eier, den Zucker, den Vanillezucker und die sehr weiche Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen.

2. Nelken in einem Mörser zerstoßen.

3. Das Mehl, Backpulver und die Gewürze in einer weiteren Schüssel vermengen und zur Eier-Zucker-Butter-Mischung geben. Weiterrühren.

4. Buttermilch hinzugeben und den Teig 5-7 Minuten mit dem Schneebesen rühren.

5. Den Teig in die Springform füllen und die gehackte Schokolade über den Kuchenteig streuen.

Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping


Die Äpfel

500 g Äpfel

Die Äpfel waschen, schälen und in Spalten schneiden.

Auf dem Teig verteilen, dabei etwas in den teig eindrücken.

Mit einem Tl Zimt-Zucker bestreuen.

Den Kuchen für ca. 40 Minuten backen. Nach 20 Minuten Backzeit die Temperatur auf 165 ° herunterstellen.



Die Zimt-Quark-Sahne- Topping

In der Zwischenzeit kann schon das Zimt-Quark-Sahne-Topping vorbereitet werden.

Gebraucht wird:

250 ml gekühlte Sahne

250 g Magerquark

1 Pck Vanillezucker

1 Pck Sahnefest

1 El Rohrohrzucker, 1 Tl Zimt

Dazu die gekühlte Sahne zusammen mit dem Sahnefest und dem Vanillezucker steif schlagen.

Den Quark vorsichtig unterheben.

Zimt-Zucker -Mischung ebenfalls unterheben.

Zimt-Sahne-Quark im Kühlschrank kalt stellen.



Nach der Backzeit:

Nach der Backzeit den Kuchen in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen, danach aus der Form nehmen und auf die Platte, auf der der Kuchen auch später serviert wird, geben.

Dabei habe ich das Backpapier um den Kuchen gelassen, weil ich es mit den weihnachtlichen Motiven ganz schön fand.

Sobald der Kuchen komplett ausgekühlt ist, die Zimt-Quark-Sahne auf den Kuchen streichen.



Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Dinkelmehl, Schokoladen, weihnachtlichen Gewürzen und Zimt-Sahne-Quark und Nuss-Topping


Das Nuss-Topping

70 g gehackte Walnüsse und Macadamianüsse

50 ml Wasser

2 El Honig

10g Butter

Für das Nuss-Topping in einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen, das Wasser, die Nüsse und den Honig auf kleiner Stufe karamellisieren lassen. Zwischendurch immer wieder vorsichtig rühren.

Auf dem Kuchen verteilen und fertig ist der Weihnachtlicher Apfelkuchen mit Zimt-Quark, Gewürzen und Schokolade.

Viel Spaß beim Nachbacken und Guten Appetit!